FETTUCCINE IN TOMATEN-RICOTTA-SOßE MIT GAMBAS UND BABYSPINAT

Fettuccine_Tomate-Ricotta_Gambas_Babyspinat

Pasta ist was Feines! Sie schmeckt immer, ist vielseitig und einfach zu zubereiten. Mit nur wenigen Zutaten schafft man einen unglaubliches Gericht, von dem ihr nicht genug bekommen könnt. Die Soße hat das fruchtige von der Tomaten und den Schmelz vom Ricotta. In Kombination mit dem knackigen Babyspinat und den herzhaften Gambas erhaltet ihr eine tolle Pasta.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Fettuccine oder Pasta euerer Wahl
  • 100 g Kirschtomaten
  • 2 Schalotten
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 125 g Ricotta
  • 1 Dose gute stückige Tomaten
  • 12 Gambas
  • 100 g Babyspinat
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 4 Holzspieße

Ein kleiner Tipp zur Soße: Je länger die Soße kocht, desto mehr Aroma wird sie erzeugen. Ich lasse meine Soße gute 30 Minuten kochen, manchmal auch länger. Die Soße lässt sich super vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren.

  1. Die Schalotten und den Knoblauch in Würfel schneiden. Basilikum waschen und in Streifen schneiden. Bitte nicht wild auf dem Basilikum hacken, sonst erzeugt er eine bittere Note. Die Kirschtomaten in Hälften schneiden.
  2. Einen Topf auf mittler Hitze (Stufe 6) erhitzen. Die Schalotten und den Knoblauch glasig andünsten. Das dauert ca. 5 Minuten. Danach gesellen sich die Kirschtomaten sowie eine Prise Zucker dazu. Der Zucker gleicht die Säure der Tomaten etwas aus. Ab und zu benötig man sogar keinen Zucker. Das Ganze 2-3 Minuten anschwitzen und danach mit den Dosentomaten „ablöschen“. Verwendet bitte die guten Dosentomaten, die haben ein wirklich tolles Aroma. Mit einem Teelöffel Salz und einer kleinen Prise Pfeffer würzen und ca. 30 Minuten bei geringer Hitze kochen (Stufe 3). Es geht auch kürzer. Schaut einfach, wie viel Zeit ihr zur Verfügung habt. 🙂
  3. Jetzt habt ihr genügend Zeit den Rest vorzubereiten und das ist auch nicht wirklich viel. Die Gambas aufspießen und den Babyspinat putzen.
  4. Kurz bevor die Soße fertig ist, könnt ihr die Nudeln kochen. Bitte in ausreichend Salzwasser. Das Wasser muss schön salzig schmecken, so dass man es nicht mehr trinken würde.
  5. In der Zeit in der die Nudeln kochen, gebt ihr den Ricotta in die Soße und rührt ihn schön unter.  Gerne könnt ihr die Soße auch ganz leicht mit dem Stabmixer „anmixen“. So erhält sie eine schöne sämige Konsistenz. Ist nicht zwingend nötig, so wie ihr es haben wollt, so macht ihr das.
  6. Die Gambas könnt ihr auch zwei Weisen zubereiten. Eimal in der Pfanne und einmal im Ofen. Bei wenigen Personen würde ich die Pfanne bevorzugen: Eine Pfanne bei voller Hitze aufsetzen einen Schuss Öl hinein und die Gambas für jeweils eine Minute von beiden Seiten anbraten. Der Ofen eignet sich super, wenn ihr viele Personen zu Gast habt. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Gambas auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und für 6-7 Minuten im Ofen garen. Danach mit dem Bunsenbrenner abflämmen um die Röstaromen zu verstärken.
  7. Wenn die Nudeln fertig sind, kippt sie ab, aber bitte nicht abschrecken. Das löst die Stärke auf den Nudeln und die Soße haftet nicht so schön an den Nudeln. Die Soße zu den Nudeln geben und den Babyspinat unterrühren. So bleibt er schön frisch.
  8. Auf einem Teller anrichten, Gambas und etwas Parmesan obendrauf geben.

Viel Spaß beim Kochen, euer Fabian 🙂

Ihr habt das Rezept ausprobiert? Sagt mir Bescheid! Kommentiert, liked oder taggt euer Foto bei Instagram mit #fabiansfoodfactory ! Vielen Dank ihr Lieben! 🙂

Ein Kommentar zu „FETTUCCINE IN TOMATEN-RICOTTA-SOßE MIT GAMBAS UND BABYSPINAT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.