Überbackene Auberginen mit Ziegenfrischkäse

IMG_2408-2

Überbackene Auberginen mit einer leckeren Hackfleischfüllung und Ziegenfrischkäse sind ein wirklich leckeres Ofengericht! Alle Aromen harmonieren so gut und der Käse gibt den gewissen Schmelz, dass das Gericht aus meine Küche nicht mehr wegzudenken ist. Für mich ein Geschmackserlebnis, das ich Euch wärmstens empfehlen kann. Also rann an die Kochtöpfe!!! 🙂

Zutaten für 3-4 Personen:

Zubereitungszeit inklusive Backen ca. 40 Minuten

  • 2 mittelgroße Auberginen
  • 500 g Hackfleisch gemischt
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1/2 gehackte Bund Petersilie (TK geht natürlich auch)
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
  • 1 Teelöffel scharfes Paprikapulver
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 2 Teelöffel Salz
  • Prise Pfeffer
  1. Im ersten Schritt wascht Ihr die Auberginen kurz ab und halbiert sie der länge nach. Danach schneidet Ihr die Hälften mit einem Messer ein, damit Ihr das Innere mit einem Löffel besser auskratzen könnt. Am besten ca. 1 cm dicken Rand an der Seite lassen. Die ausgehöhlten Auberginen-Hälften gebt Ihr auf ein Backblech das mit Backpapier ausgelegt ist. Das „Innenleben“ stellt Ihr bei Seite, ja nicht wegwerfen, wir verwenden alles! 🙂 Das könnt Ihr auch mal grob durchhacken, damit die Stücke nicht zu groß sind.
  2. Die Zwiebel und der Knoblauch werden fein gewürfelt. Ich nutze dazu, so gut wie immer, meinen Multi-Zerkleinerer. Jetzt erhitzt Ihr eine Pfanne auf mittlerer bis hoher Stufe und gebt einen Schuss Öl hinein. Sobald die Pfanne heiß ist, gebt Ihr das Hackfleisch hinein und bratet es ca. 3 Minuten kräftig an. Nun könnt Ihr die Zwiebel- und Knoblauchwürfel dazugeben und das ganze für weitere 3 Minuten anschwitzen lassen. Jetzt kommt das Auberginen-„Innenleben“ nach und nach dazu.   Denn wenn Ihr alles auf einmal in die Pfanne gebt, passt es nicht und fällt hinaus. Die Erfahrung habe ich bei der ersten Zubereitung gemacht. 🙂 Deshalb nach und nach, denn die Aubergine fällt zusammen während dem Anbraten. Habt Ihr die Aubergine ca. 5 Minuten anschwitzen lassen, könnt Ihr das normale- und scharfe Paprikapulver sowie den Kreuzkümmel dazugeben. Ebenso das Salz und eine Prise Pfeffer. Zum Schluss nur noch die gehackte Petersilie hinein. Den Herd könnt Ihr ausstellen. 🙂 Abschmecken, wie immer, nicht vergessen!
  3. Den Ofen könnt Ihr auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die ausgehöhlten Auberginen-Hälften werden ein wenig mit Salz bestreut, sonst schmecken Sie fad. 🙂 Jetzt füllt Ihr die Hackfleisch-Auberginen-Masse gleichmäßig in die ausgehöhlten Auberginen und gebt am Ende den Ziegenfrischkäse in kleinen Flocken obendrauf. Wenn Ihr keinen Ziegenfrischkäse mögt, verwendet normalen oder nehmt einen Käse den Ihr wünscht. 🙂
  4. Nun kommt das ganze für 25 Minuten in den Ofen. Gegen Ende der Backzeit ca. 2-3 Min schalte ich meistens den Grill an, dadurch entstehen nochmal schöne Röstaromen. Wenn Ihr das nicht möchtet, könnt Ihr natürlich darauf verzichten und die Füße hochlegen bis das Essen fertig ist. 🙂

Viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit!

Euer Fabian 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.