Cremiges Nudel-Risotto mit grünem Spargel

IMG_2429-2

Es ist Spargelzeit! Da ist ein cremiges Nudel-Risotto genau das Richtige. Zugegeben Nudel-Risotto ist nicht so sehr bekannt, steht aber einem normalen Risotto geschmacklich nicht nach. Versucht was Neues, es wird Euch schmecken! 🙂

Zutaten für 4 Personen:

Zubereitungszeit: 20 min

  • 500g Risoni-Nudeln
  • ca. 600 ml Gemüsebrühe (eine gute Instant ist auch ok)
  • 300g Pilze
  • 1 Bund grüner Spargel
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 80 g geriebenen Parmesan
  • 50 ml Weißwein
  • 1-2 Teelöffel Salz
  • Prise Pfeffer
  1. Die Pilze Viertelen. Ich habe Champignons verwendet, da es keine anderen gab. Pfifferlinge oder Kräuterseidlinge wären optimal! Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln oder zerhäckseln. Die Spargelenden entfernen, da sie meist sehr trocken sind. Den unteren Teil des grünen Spargel in ca. 2-3 cm große Stücke schneiden. Die Spargelspitzen ruhig großzügiger abschneiden und erstmal bei Seite legen.
  2. Einen mittelgroßen Topf aufsetzten und auf hoher Stufe erhitzen. Die Pilze in einem guten Schuss Öl kräftig anschwitzen. Sie dürfen ruhig schön braun werden, dann entfalten Sie erst ihr richtiges Pilzaroma. Danach die Hitze reduzieren und den Knoblauch sowie die Zwiebel dazu geben. Möglicherweise wird noch etwas Öl oder auch Butter benötigt. Für weitere 2-3 min anschwitzen und danach mit dem Weißwein ablöschen.
  3. Ist der Weißwein etwas reduziert bzw. eingekocht können die Risoni dazugegeben werden. Mit einem Teil der Gemüsebrühe aufgießen, bis alles schön bedeckt ist, aufkochen lassen und rühren. Wie bei einem normalen Risotto 🙂 Salz nicht vergessen, nehmt erstmal 1 Teelöffel, nachsalzen kann man immer noch.  Ist die Brühe etwas eingekocht, wieder neue nachgießen.  Nach 5 Min den grünen Spargel dazu geben, aber bitte nicht die Spitzen, wäre zu schade wenn diese verkochen. 🙂 Nach weiteren 10 min dürfte das Nudel-Risotto auch fertig sein, einfach schauen ob die Nudeln Euren „Lieblings-Gargrad“ erreicht haben. Nun noch den Parmesan dazu geben und schön durchrühren – bis es richtig cremig ist. Wichtig: Am Ende nochmal Abschmecken!
  4. Kurz vor Ende der Garzeit des Risottos braten wir die Spargelspitzen in einer Pfanne mit etwas Öl an, das dauert ca. 4 min. Noch eine Prise Salz dazu und schon ist es geschafft. Das Risotto auf einem Teller anrichteten und die Spargelspitzen darauf geben. Evtl. etwas Parmesan darüber reiben.
  5. Lasst es Euch schmecken! 🙂

Guten Appetit!

Euer Fabian 🙂

In voller Pracht:

IMG_2425

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.